Eingespielte Teams, die ihre Findungsphasen hinter sich gelassen haben, überstehen meist auch eine Zeit der Führungslosigkeit unbeschadet. Es kristallisiert sich schnell heraus, wer welche Funktion und Aufgabe zusätzlich übernimmt, so dass ein reibungsloser Ablauf im Team gewährleistet ist. Doch dies ist nicht immer so. Insbesondere dann nicht, wenn neue, herausfordernde Aufgaben mit großem Zeitdruck an das Team herangetragen werden oder wenn sich das Unternehmen in einer Umbruchphase befindet. Auch eine ohnehin schon vorherrschende Personalknappheit im Team kann dazu führen, dass auch ein nur mehrere Wochen dauernder Ausfall der Teamleitung zu einer Eskalation führt, da der Druck auf die Teammitglieder zu groß wird.

In solchen Fällen hilft ein Interim Manager, diese zeitlich begrenzte Lücke zu schließen. Er ist in der Lage, sich schnell in das Thema einzuarbeiten, die Stärken der Teammitglieder zu erkennen und abzurufen, ist dem Druck der Sandwich-Position zwischen Management und Team gegenüber stressresistent und fängt einen möglichen Performance-Einbruch auf. So ist er auch in der Lage, positionsneutral die Rückkehr der bisherigen Teamleitung oder die Einstellung einer neuen Teamleitung vorzubereiten und für einen geregelten Ablauf zu sorgen, in dem sich die Mitarbeiter trotz der Veränderung aufgehoben fühlen. Durch meine Zusatzqualifikation als Systemischer Coach und Prozessbegleiter nehme ich Stimmungen und Tendenzen im Team schnell wahr und kann ihnen durch entsprechende Gruppen- oder Einzelmaßnahmen gerecht werden.